Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 2.043 mal aufgerufen
 2.Weltkrieg
Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

26.07.2009 01:11
RE: Chronik 1939 - 1945 Thread geschlossen

Ich werde diese Liste nach und nach vervollständigen und zu den entsprechenden Beiträgen verlinken.
Damit es hier nicht durch viele Beiträge unübersichtlich wird, könnt ihr hier nur lesen. Wenn mir ein Fehler unterlaufen sein sollte, könnt ihr mir das auch per nmail mitteilen.


1939

Vorgeschichte
23. 8. : Deutsch-Sowjetischer Nichtangriffspakt mit geheimem Zusatzprotokoll
31. 8. : Am späten Abend liefert der Sicherheitsdienst der SS den "propagandistischen Anlaß zur Auslösung des Krieges",indem er,teilweise in den Uniformen polnischer Freischärler,Überfälle auf verschiedene deutsche Grenzorte und den Sender Gleiwitz fingiert.

politische und sonstige Ereignisse

8. 11 : Attentat auf Hitler im Münchener Bürgerbräukeller missglückt
29. 11. : Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen Finnland und der UdSSR.
14. 12. : Ausschluß der UdSSR aus dem Völkerbund wegen des Überfalls auf Finnland.

Ereignisse auf den Kriegsschauplätzen

1. 9. : Überfall auf Polen Der erste "Blitzkrieg" endet nach 36 Tagen mit der Kapitulation Polens. Insgesamt 900 000 Soldaten gehen in Gefangenschaft.
3. 9. : Kriegserklärung der Westmächte Großbritannien und Frankreich fordern ultimativ den Rückzug der deutschen Truppen aus Polen und erklären nach Ablauf der Frist aufgrund ihrer Beistandsverpflichtung dem Deutschen Reich den Krieg.
Die Franzosen beschränken sich auf symbolische Militäroperationen. England wird Motor des Widerstandes gegen Hitler.
17. 9. : Sowjetischer Einmarsch in Polens ungeschützte Ostprovinzen
14. 10 : U47 unter Kapitänleutnant Prien dringt in die Bucht von Scapa Flow ein und versenkt dort das britische Schlachtschiff "Royal Oak" mit 833 Mann
30. 11 : Beginn Finnisch-Sowjetischer Winterkrieg
13. 12. : Seegefecht an der Rio-de-la-Plata-Mündung zwischen drei britischen Kreuzern und dem Panzerschiff "Admiral Graf Spee",das nach schweren Gefechtsschäden in den Hafen von Montevideo einläuft.
17. 12. : Entgegen Hitlers Befehl zum Auslaufen, Selbstversenkung der "Admiral Graf Spee".


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

26.07.2009 19:11
#2 RE: Chronik 1939 - 1945 Thread geschlossen

1940

politische und sonstige Ereignisse

12. 3. : Unterzeichnung eines finnisch-sowjetischen Friedensvertrages
10. 5. : Die britische Regierung Chamberlain tritt zurück.Unter dem bisherigen Marineminister Churchill Bildung eines Kriegskoalitionskabinetts.
b]10. 6.[/b] : Kriegseintritt Italiens.Mussolini erklärt Frankreich und England den Krieg
1. 7. : Stalin empfängt den britischen Botschafter Cripps,der ihm die Aufforderung Churchills an die UdSSR übermittelt, sich gegen Deutschland zu wenden, was Stalin ablehnt
27.9.: Dreimächtepakt Die verbündeten Staaten Deutschland, Italien und Japan teilen die Welt in Interessengebiete auf.

Ereignisse auf den Kriegsschauplätzen

16. 2. : Der britische Zerstörer >Cossack< entert im Jössing-Fjord das deutsche Marinetroßschiff "Altmark" und befreit 303 Gefangene.
9. 4. : Unternehmen "Weserübung" Deutsche Truppen besetzen Dänemark und Norwegen, um Erzlieferungen aus dem Norden zu sichern.
10. 5. : Westoffensive Der Einmarsch in Holland, Belgien und Luxemburg beginnt. Die Deutschen kreisen einen Großteil der alliierten Truppen ein.
14. 5. : Schwere Bombadierung Rotterdams.Kapitulation der holländischen Armee
28. 5. : Kapitulation der belgischen Armee
4. 6. : Operation "Dynamo" Nach ihrer Niederlage evakuieren Briten und Franzosen 338 000 Soldaten aus dem von den Deutschen eingeschlossenen Dünkirchen über den Kanal.
10. 6. : Kapitulation der letzten norwegischen Kräfte.
14. 6. : Die 18. Armee zieht in Paris ein. Um Zerstörungen zu vermeiden, wurde Paris vorher von der französischen Armee geräumt.
15.-17. 6. : Die UdSSR besetzt die baltischen Staaten
22. 6. : Waffenstillstand Nach 42 Tagen unterschreiben die Franzosen im Wald von Compiègne die Kapitulation. Die gesamte Atlantikküste und der Nordosten des Landes werden besetzt.
3. 7. : Vernichtung des französischen Flottengeschwaders in Mers El-Kebir durch die Briten, um zu verhindern, daß es in deutsche Hände fällt. Pétain bricht die diplomatischen Beziehungen zu England ab
15. 9. : Luftschlacht um England Nach langem Bombardement Londons gelingt es den Briten, die Lufthoheit zurückzugewinnen. Die geplante Invasion der Insel ist unmöglich.
27.9.: Dreimächtepakt Die verbündeten Staaten Deutschland, Italien und Japan teilen die Welt in Interessengebiete auf.


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

26.07.2009 19:11
#3 RE: Chronik 1939 - 1945 Thread geschlossen

1941

politische und sonstige Ereignisse
11. 3. : Leih- und Pachtgesetz: Die USA beginnen mit der Lieferung kriegswichtiger Güter an ihre Verbündeten: Wert knapp 50 Milliarden Dollar.
10. 5. : Rudolf Heß fliegt nach Großbritannien.Er will der britischen Regierung Friedensvorschläge unterbreiten.Die angestrebten Unterredungen kommen nicht zustande.Heß wird gefangengenommen
1. 12. : Der japanische Kronrat entscheidet sich entgültig für einen Krieg gegen die USA,Großbritannien und die Niederlande.
11.12. : Deutschland und Italien erklären den USA den Krieg

Ereignisse auf den Kriegsschauplätzen
21. 1. : Die Briten nehmen Tobruk ein.
11.2.: Das Afrika-Korps trifft in Tripolis ein, um den angeschlagenen Bündnispartner Italien gegen die Briten zu unterstützen.
12. 2. : Rommel trifft in Tripolis ein.
2. 3. : Deutscher Einmarsch in Bulgarien
30. 3. : Deutsch-italienische Gegenoffensive in der Cyrenaika
6. 4. : Deutsche Truppen überfallen Jugoslawien und Griechenland. Drei Wochen später ist Athen besetzt.
13. 4. : Mit Ausnahme der Festung Tobruk,die seit dem 8.April eingeschlossen ist,hat das Deutsche Afrika-Korps die gesamte Cyrenaika einschließlich Sollums zurückerobert.
17. 4 : Kapitulation der jugoslawischen Armee
20. 5. : Invasion Kretas Bei der deutschen Luftlandeoperation werden konzentriert Fallschirmjäger eingesetzt. Nach hohen Verlusten beider Seiten ziehen sich die Alliierten zurück.
24.5. : die "Bismarck" versenkt den Schlachtkreuzer "Hood" von 1408 Besatzungsmitgliedern überleben nur 3
27. 5. : Die Briten versenken die "Bismarck" Der Untergang des deutschen Schlachtschiffes ist eine entscheidende Niederlage im atlantischen Seekrieg.
22. 6. : Unternehmen "Barbarossa" Mit mehr als drei Millionen Soldaten überfällt Deutschland die Sowjetunion
3. 7. : "Großer Vaterländischer Krieg" Die russische Führung mobilisiert die Bevölkerung zum Abwehrkampf. Stalin ruft zum Partisanenkrieg auf.
7. 7 : US-Truppen landen auf Island,das seit dem 25.März in das erweiterte Operationsgebiet deutscher U-Boote um die britischen Inseln einbezogen ist
25. 8. : Britische und sowjetische Kräfte marschieren in den neutralen Iran ein.
8. 9. : Belagerung Leningrads: Hilter befiehlt, die Stadt auszuhungern. Während der fast 900-tägigen Belagerung sterben bis zu eine Million Menschen.
26. 9. : Schlacht um Kiew In der großen Kesselschlacht bei Kiew werden 665 000 sowjetische Soldaten gefangen genommen.
2. 10. : Zwei Millionen deutsche Soldaten beginnen den Angriff auf Moskau.
19. 10. : Stalin läßt in Moskau den Belagerungszustand ausrufen
15. 11. : Beginn der 2. Angriffsphase gegen Moskau.
18. 11. : Kapitulation der letzten italienischen Streitkräfte in Ostafrika.
5. 12. : Russische Winteroffensive Die sowjetische Armee startet zum Gegenangriff - Hitlers "Blitzkrieg" gegen die Sowjetunion ist gescheitert.
7. 12. : Pearl Harbor Japan eröffnet den Pazifik-Krieg mit dem Überfall auf die US-Flotte in ihrem Stützpunkt auf Hawaii.
10. 12 : Die britische Armee stellt die Verbindung zur bisher eingeschlossenen Festung Tobruk wieder her
23. 12 : Das Deutche Afrika-Korps räumt Bengasi.
24.12 : Hongkong kapituliert.Japanische Truppen ziehen in die eroberte Kronkolonie ein


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

28.07.2009 18:35
#4 RE: Chronik 1939 - 1945 Thread geschlossen

1942

politische und sonstige Ereignisse

20. 1. : Wannseekonferenz Die NS-Führung beschließt die systematische Deportation und Ermordung der Juden in Europa.
26. 5. : Britisch-sowjetischer Bündnispakt.
10. 6 .: Als "Vergeltung" für das Heydrich-Attentat wird das Dorf Lidice dem Erdboden gleichgemacht;alle männlichen Einwohner werden hingerichtet,Frauen und Kinder verschleppt.
22. 6. : Die Deportierung der im Warschauer Ghetto zusammengepferchten 350.000 Juden in das Vernichtungslager Treblinka beginnt.
12.-15.8. : Churchill-Harriman-Stalin-Konferenz in Moskau.
31. 8. : Zerschlagung der deutschen Widerstandsorganisation "Rote Kapelle": alle Verhafteten werden hingerichtet


Ereignisse auf den Kriegsschauplätzen

2. 1.: Die Japaner erobern Manila,Kuala Lumpur(11.),Celebes(25.),Borneo und Rabaul.
11.1 .: Beginn der deutschen U-Boot-Offensive "Operation Paukenschlag" im Atlantik.
21. 1. : Die Panzergruppe Afrika tritt wieder zum Gegenangriff an und gewinnt in der Cyrenaika rasch an Boden.
28. 1. : Rückeroberung von Bengasi.
7. 2..: Das Deutsche Afrika-Korps erreicht El Gazala ( westlich Tobruk ).
12.2. : Unternehmen "Cerberus": die seit Monaten in Brest festliegenden Schlachtschiffe "Scharnhorst","Gneisenau" und "Prinz Eugen" brechen durch den Kanal in die Nordsee durch.
14. 2.: Polnische Heimatarmee Der polnische Widerstand formiert sich zur Heimatarmee und intensiviert den Partisanenkrieg.
15. 2. : Britische Kapitulation in Singapur.
27. 2. : Seeschlacht in der Java-See;überwältigender japanischer Sieg.
7. 3 .: Die Briten räumen Rangun
17. 3..: McArthur wird alliierter Oberbefehlshaber im SW-Pazifik.
28./29. 3. : Das britische Bomber Command führt das erste Flächenbombardement auf eine deutsche Großstadt-Lübeck-durch.
9. 4 .: Die amerikanischen Verteidiger der Halbinsel Bataan kapitulieren.
18. 4. : US-Luftangriff auf Tokio
4.-8. 5. : "Seeschlacht im Korallenmeer" zwischen Neuguinea und Australien
8.-18. 5Wiedergewinnung der im Dezember 1941 verlorenen Halbinsel Kertsch durch die 11. deutsche Armee.
26. 5. : Fortsetzung der Offensive in Afrika, die am 28. bei Bir-Hacheim stehenbleibt,wo das frei-französische Détachement Koenig Widerstand leistet.
30./31. 5.: Bomben auf deutsche Städte Operation Millennium: Der erste 1000-Bomber-Angriff trifft Köln, das im Laufe des Krieges völlig zerstört wird.
3.-7. 6.: Seeschlacht von Midway Die japanische Niederlage gegen die Amerikaner leitet die Wende im Pazifik-Krieg ein.
10. 6. : Eroberung von Bir-Hacheim.
21. 6. : Einnahme von Tobruk
21. 6. : Japanische Truppen landen in Buna und Gona ( Neuguinea ).
25. 6. : General Eisenhower übernimmt den Oberbefehl über die amerikanischen Truppen in Europa.
30. 6. : Die deutsch-italienische Panzerarmee erreicht El Alamein.
28. 6. : Beginn der großen deutschen Sommeroffensive gegen Wolga und Kaukasus ( Operation >Blau< ).
1. 7. : Eroberung der Festung Sewastopol Die Wehrmacht besetzt auf der Krim den wichtigsten sowjetischen Flottenstützpunkt am Schwarzen Meer.
3.-6. 7. : Vergebliche Versuche Rommels,die EL-Alamein-Stellung zu durchbrechen.Stabilisierung der Front.
Juli 1942: Konvoi PQ17 versenkt Die Deutschen versenken 24 Schiffe der Alliierten mit Kriegsgerät für die UdSSR US-Schiffe im Hafen von Murmansk.
7. 8. : US-Landung auf der japanisch besetzten Salomoninsel Guadalcanal.
19. 8.: Landung bei Dieppe Briten und Kanadier erleiden hohe Verluste bei versuchter Landung an der französischen Küste.
19. 8. : General Paulus erteilt Befehl zum Angriff auf Stalingrad.
3. 9. : Deutsche Stoßtruppen kommen bis 8 km vor Stalingrad.
15. 9. : Japanische Kreuzer versenken bei Guadalcanal unter anderem den US-Flugzeugträger "Wasp".
23. 10. : Entscheidung bei El-Alamein In Nordägypten weicht Rommels Afrika-Korps dem Druck der überlegenen britischen Armee unter Montgomery.
7.-8. 11 : Landung amerikanischer und britischer Truppen in Marokko und Algerien
10. 11. : Deutsche Verbände haben neun Zehntel von Stalingrad eingenommen.Die Offensive stockt.
11. 11. : Deutscher Einmarsch im bisher unbesetzten Frankreich.
12. und 15.11. : Schwere Nacht-Seeschlachten bei Guadalcanal.
13. 11. : Die Briten erobern Tobruk.
19. 11. : Beginn der russischen Großoffensive bei Stalingrad.
20. 11. : Rommel räumt Bengasi.
22. 11. : Rund 284.000 Deutsche im Raum Stalingrad eingeschlossen.
27. 11. : Selbstversenkung der französischen Flotte in Toulon nach deutscher Besetzung der Stadt.
12.-23. 12. : Vergeblicher Versuch der neugebildeten Heeresgruppe Don,Stalingrad zu entsetzen.


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

29.07.2009 21:16
#5 RE: Chronik 1939 - 1945 Thread geschlossen

1943

politische und sonstige Ereignisse

14.-25. 1.: Konferenz von Casablanca Die Westalliierten fordern die "bedingungslose Kapitulation" Deutschlands, Italiens und Japans.
18. 2. : Letzte Flugblattaktionen der Widerstandsbewegungen "Weiße Rose". Die Geschwister Scholl und mehrere ihrer Freunde werden verhaftet und hingerichtet.
18. 2. : Aufruf zum "Totalen Krieg" Propagandaminister Goebbels fordert in seiner Rede im Berliner Sportpalast den bedingungslosen Einsatz der Deutschen
13. 3. : Eine von Mitgliedern der Widerstandsbewegung in Hitlers Flugzeug angebrachte Zeitbombe versagt.
21. 3. : Hitler verläßt vorzeitig eine Ausstellung in Berlin und entgeht einem geplanten Attentat.
19. 4. - 19. 5. : Aufstand im Warschauer Ghetto,der in blutigen Kämpfen von SS- und Polizeiverbänden niedergeschlagen wird.
12.-25. 5. : Konferenz zwischen Roosevelt und Churchill in Washington: Beschluß,in Süditalien zu landen,Invasion in Frankreich im Mai 1944.
10. 6. : Beginn der in Casablanca ( 14.-25. Januar 1943 ) beschlossenen "Combined Bomber Offensive" der Alliierten: nochmalige Verschärfung des Bombenkriegs gegen Deutschland.
25. 7. : Absetzung Mussolinis. Nachfolger Badoglio.
14. 8. : Die italienische Regierung erklärt Rom zur "Offenen Stadt".
3. 9. : Italienisch-alliierter Sonderwaffenstillstand.
13. 10. : Die Badoglio-Regierung erklärt Deutschland den Krieg.
28. 11.-1. 12 : Konferenz von Teheran:Roosevelt, Stalin und Churchill vereinbaren u.a. die Teilung Deutschlands nach dem Krieg.

Ereignisse auf den Kriegsschauplätzen

10. 1. : Beginn heftiger Angriffe auf die 6.deutsche Armee im Stalingrad-Kessel.
18. 1. : Nach der Rückeroberung von Schlüsselburg besteht eine breite Landverbindung der Roten Armee zum eingeschlossenen Leningrad.
23. 1. : Die deutsch-italienische Panzerarmee räumt Tripolis.
25. 1. : Sowjetische Truppen spalten den Kessel von Stalingrad.
27. 1. : Der erste Tagesangriff der US-Luftwaffe trifft die Stadt Wilhelmshaven Von nun an Tagesangriffe durch amerikanische,Nachtangriffe durch britische Bomberverbände.
31. 1. : General Paulus kapituliert trotz Hitlers Verbot mit der Südgruppe in Stalingrad
2. 2. : Kapitulation in Stalingrad Die Reste der eingeschlossenen 6. Armee ergeben sich. 130 000 deutsche und rumänische Soldaten gehen in Gefangenschaft.
14.-24. 2. : Erfolgloser deutscher Vorstoß Richtung Ostalgerien.
9. 3. : Rommel, der zweifelt, den "Brückenkopf Tunesien" lange halten zu können,wird von Hitler abberufen.
19./20. 3. : Beginn einer britischen Großoffensive gegen die italienische Armee an der Mareth-Linie.
27. 3. : Rückzug der italienischen Truppen.
7. 4. : Alliierte Truppen schließen einen engen Ring um die Heeresgruppe Afrika im Norden Tunesiens.
13. 5. : Afrika-Korps kapituliert Deutsche und Italiener ergeben sich in Tunesien. Der Afrika-Feldzug ist beendet.
24. 5. : Atlantik-Schlacht entschieden Großadmiral Dönitz bricht nach schweren Verlusten die Kämpfe ab.
30. 6. : US-Landung auf Randova ( Salomonen ) und Neuguinea.Beginn einer alliierten Großoffensive im Südpazifik.
5 -13. 7. : Unternehmen "Zitadelle" Größte Panzerschlacht des Krieges: Der Versuch, die Rote Armee am Kursker Bogen einzuschließen, scheitert nach wenigen Tagen.
10. 7. : Landung auf Sizilien Unter dem Befehl General Eisenhowers landen Briten und Amerikaner auf der italienischen Insel.
17. 7. : Russische Sommeroffensive Auf breiter Front beginnt die Rote Armee eine Generaloffensive, die bis in den Winter dauert.
25. 7. : Feuersturm in Hamburg Schwere Luftangriffe auf die Hansestadt lösen den ersten Feuersturm aus. 40 000 Menschen sterben.
4. 9. : Große US-Landung auf Neuguinea.
8. 9. : Italien Kapituliert Nach dem Waffenstillstand entwaffnet die Wehrmacht Italiens Armee und besetzt Teile des Landes.
9. 9. : US-Armeeeinheiten landen in Salerno.
10. 9. : Deutsche Truppen besetzten als Reaktion auf den Waffenstillstand u.a. Rom.
1. 10. : Die deutsche Armee räumt Neapel.
6. 11. : Die Rote Armee erobert Kiew zurück. Ein Großteil der deutschen Truppen kann sich der drohenden Einkesselung entziehen.
18. 11.-3. 12. : Beginn einer Serie von fünf Großangriffen britischer Bomber auf Berlin
20.-25. 11. : US-Landung auf den Gilbertinseln Tarawa und Makin.
15.-26. 12. : Australisch-amerikanische Landungen auf Neu-Britannien.
25./26. 12. : Die "Scharnhorst", letztes kampffähiges großes Schlachtschiff der deutschen Kriegsmarine,wird im Gefecht mit britischen Verbänden im Eismeer versenkt.


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

30.07.2009 20:30
#6 RE: Chronik 1939 - 1945 Thread geschlossen

1944


politische und sonstige Ereignisse

10. 6. : Massaker von Oradour: eine SS-Einheit zerstört das französische Dorf Oradour-sur-Glane und tötet alle Einwohner als Vergeltungsmaßnahme für die Überfälle der französischen Résistance.
20. 7. : Attentat auf Adolf Hitler Im "Führerhauptquartier" Wolfsschanze entgeht Hitler nur knapp einem Anschlag der Gruppe um Stauffenberg.
1. 8. : Warschauer Aufstand Die polnische Heimatarmee erhebt sich gegen die Deutschen. Der Widerstand wird brutal niedergeschlagen.
21. 8. : Konferenz von Dumbarton Oaks: USA, Großbritannien, UdSSR und China vereinbaren, den Völkerbund durch die neue internationale Organisation der Vereinten Nationen zu ersetzen.
24. 8. : "Totaler Kriegseinsatz" Goebbels, der den "totalen Kriegseinsatz" organisiert, verkündet die 60-Stunden-Woche.
19. 9. : Waffenstillstand zwischen der UdSSR und Finnland.
25. 9. : Erlaß Hitlers über die Bildung des "deutschen Volkssturms",der die Erfassung aller waffenfähigen Männer im Alter von 16 bis 60 Jahren anordnet.

Ereignisse auf den Kriegsschauplätzen

2. 1. : US-Landung bei Saidor ( Neuguinea ).
3.- 15. 1. : Kämpfe an der "Gustav-Linie" (Italien),Einnahme des Monte Santa Croce durch ein französisches Korps.
14. 1. : Beginn eines sowjetischen Großangriffs.Endgültige Entsetzung Leningrads.
22. 1. : Überraschende US-Landungen bei Anzio und Nettuno südlich Roms.
31. 1. : US-Landung auf Kwajalein ( Marshallinseln ).
15. 2. : Monte Cassino zerstört US-Bomber vernichten das Kloster. Bis zum 18. Mai verteidigen Deutsche den strategisch wichtigen Ort in Italien.
16. 2. : Erfolglose deutsche Gegenangriffe auf den alliierten Landekopf Anzio-Nettuno.
17. 2. : Alliierter Angriff auf Truk ( Karolinen ).Einnahme des Atolls Eniwetok ( Marshallinseln ) durch US-Truppen.
4. 3. : Beginn der russischen Frühjahrsoffensive in der Ukraine.
15.-24. 3. : Vergeblicher 2. alliierter Durchbruchsversuch bei Cassino.
4. 6. : Rom befreit Die Alliierten ziehen in die zur "Offenen Stadt" erklärten Metropole ein. Die deutschen Truppen weichen nach Norden zurück.
6. 6. : "D-DAY" in der Normandie In der größten amphibischen Landungsoperation aller Zeiten setzen die Alliierten über 6000 Schiffe an der Kanalküste ein.
9. 6. : Beginn der sowjetischen Offensive gegen die finnische Front.
12./13. 6. : Erster V1-Angriff gegen London.
19./20. 6. : Japanisch-amerikanische See-Luft-Schalcht in der Philippinensee; große japanische Schiffsverluste.
22. 6. : Beginn der russischen Sommeroffensive gegen die Heeresgruppe Mitte, von der starke Kräfte bei Witebsk und Bobruisk eingekesselt werden.
21.-24. 7. : US-Landung auf den Inseln Guam und Tinian ( Marianen ).
11. 8. : Rückeroberung Guams.
20.-24. 8. : Beginn der sowjetischen Offensive in Rumänien, am 30./31. August Einmarsch in Bukarest.
25. 8. : Paris befreit Gegen die Weisung Hitlers übergibt der Stadtkommandant Dietrich von Choltitz die französische Hauptstadt. Einrücken amerikanischer und französischer Streitkräfte in Paris.
31.8.-14.9.: Schwere US-Luftangriffe gegen Iwo Jima, die Bonininseln, dieWestkarolinen, Palau, Mindanao und die Zentralphilippinen.
8. 9. : Erster Abschuß von V2-Fernraketen gegen London und Antwerpen.
17. 9. : Landung bei Arnheim Britische und kanadische Fallschirmjäger springen bei Arnheim ab und versuchen vergeblich, die Rheinbrücke zu erobern.
19. 10. : Beginn der US-Offensive zur Wiedereroberung der Philippinen. Dabei erste japanische Kamikaze-Angriffe.
20. 10. : Befreiung Belgrads durch die Rote Armee und jugoslawische Korps.
22.-25. 10. : See-Luft-Schlacht von Leyte. Schwere Schiffsverluste besiegeln das Ende Japans als Seemacht.
11. 11. : Japanische Eroberung der letzten großen Flugbasen der USA in Südchina.
21. 11. : Neue US-Luftoffensive gegen das japanische Mutterland. Bombenangriffe auf Tokio.
16.12. : Ardenneoffensive Der letzte deutsche Versuch, die Alliierten zurückzudrängen, scheitert in den winterlichen Ardennen.


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

01.08.2009 20:53
#7 RE: Chronik 1939 - 1945 Thread geschlossen

1945

politische und sonstige Ereignisse

1. 1. : Frankreich wird als vollberechtigtes Mitglied der Alliierten Kommision anerkannt und erhält als Mitsieger einen permanenten Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen.
4.-12. 2. : Konferenz von Jalta zwischen Stalin, Roosevelt und Churchill:u.a. Beschluß über die Aufteilung Deutschlands in vier Besatzungszonen und deutsche Reparationsleistungen
5. 2. : Beginn der Massenaustreibung der deutschen Bevölkerung aus den außerdeutschen Gebieten und östlichen Reichsteilen.
12. 2. : Alle Frauen und Mädchen werden zum Hilfsdienst für den Volkssturm aufgerufen.
19. 3. : "Nero"-Befehl Hitler befiehlt, beim Rückzug alles zu zerstören, was der Feind gebrauchen könnte.
5. 4. : Die UdSSR kündigt den sowjetisch-japanischen Neutralitätsvertrag vom 13. April 1941.
12. 4. : Truman neuer US-Präsident Nach dem Tod von Franklin D. Roosevelt rückt Harry Truman an die Spitze der USA.
23. 4.: Wegen "Verrats" entläßt Hitler Göring aus all seinen Ämtern. Göring hatte telephonisch angefragt, ob er "die Gesamtführung des Reiches übernehmen" soll
29. 4. : Hitler ernennt in seinem "politischen Testament" Dönitz zum "Reichspräsidenten und Obersten Befehlshaber der Wehrmacht".
30. 4. :Keitel teilt Hitler mit, daß Berlin nicht entsetzt werden kann
30. 4. : Hitler begeht um 15.30 Uhr mit Eva Braun, die er kurz zuvor geheiratet hat,Selbstmord. Er erschießt sich, sie nimmt Gift. Die Leichen werden im Garten der Reichskanzlei verbrannt.
2. 5. : In Flensburg bildet Großadmiral Dönitz eine neue deutsche Regierung
8. 8. : Sowjetische Kriegserklärung an Japan.

24. 10. : Charta der Vereinten Nationen Die von 51 Staaten unterzeichnete Gründungsurkunde der Weltorganisation tritt in Kraft.
20. 11. : Nürnberger Prozesse beginnen Vor einem internationalen Tribunal müssen sich Vertreter des NS-Regimes verantworten.

Ereignisse auf den Kriegsschauplätzen

1. 1. : Unternehmen "Bodenplatte": Mit über 1000 Maschinen greift die deutsche Luftwaffe Flughäfen der Alliierten an und zerstört 479 feindliche Maschinen am Boden. Dem Gegenüber stehen 277 eigene Verluste, von denen etwa ein Drittel von der eigenen Flak abgeschossen wird.
1.-2. 1. : Die 8. US-Luftflotte greift die Rheinbrücken bei Koblenz, Neuwind und Remagen an.
3. 1. : Die Briten besetzen Akyab ( Burma ).
9. 1. : US-Landung auf Luzon
12. 1. : Großoffensive der Roten Armee Die Rote Armee beginnt Angriffe im gesamten Raum zwischen Memel und Karpaten
16. 1. : Schließung des amerikanischen Zangenangriffs gegen deutschen Frontvorsprung in den Ardennen
18. 1.: Warschau wird von der Roten Armee erobert.
23.1.: Beginn der Transporte von Soldaten und Flüchtlingen aus Ostpreußen und der Danziger Bucht nach Kiel.
27. 1. : Auschwitz befreit Einheiten der Roten Armee befreien das Konzentrationslager Auschwitz. Sie finden nur etwa 7650 überlebende Häftlinge vor.
30. 1. : Das ehemalige KdF-Schiff "Wilhelm Gustloff" wird von einem russischen U-Boot torpediert und versenkt. Von den eingeschifften Flüchtlingen kommen 5200 im eiskalten Wasser ums Leben.
30. 1. : Die Rote Armee erreicht die Oder,Einnahme Oberschlesiens,Überschreitung der Grenze Pommerns.
3. 2. :Schwerer amerikanischer Luftangriff auf Berlin, bei dem etwa 22000 Menschen starben.
4. 2. : Die Amerikaner besetzten die von den Japanern geräumte Hauptstadt der Philipinen Manila.
13. 2. : Die Rote Armee erobert Budapest.
13./14. 2. : Die RAF bombardiert Dresden. Tagsüber greifen amerikanische Maschinen die Stadt an. Die mit Flüchtlingen überbelegte Stadt wird zu 50 % zerstört, die Anzahl der Toten kann nie ermittelt werden.
15./16. 2. : US-Landung auf der Bataan-Halbinsel und Corregidor.
16. 2. : Breslau wird von der Roten Armee eingeschlossen
19. 2. : Die Verbindung Königsberg-Pillau wird durch einen deutschen Angriff freigekämpft.
19. 2. : US-Landung auf Iwo Jima.
20./21. 2. : An zwei aufeinander folgenden Tagen wirft die 8. US-Luftflotte 3800 t Bomben auf Nürnberg.
23. 2. : Beginn einer alliierten Großoffensive,die zum Sturz der deutschen Verteidigungspositionen westlich des Rheins führt.
6. 3. : Die Alliierten nehmen Köln ein.
7. 3. : Die Brücke von Remagen US-Truppen erobern eine intakte Rheinbrücke und setzen über. Anschließend wird sie von Deutschen bombardiert.
9. 3. : Entwaffnung und Internierung des französichen Truppen in Indochina durch die Japaner.
9./10. 3. : Feuersturm in Tokio US-Bomber greifen Tokio an. Mehr als 80 000 Menschen kommen im Feuersturm ums Leben.
13. 3. : Russischer Großangriff in Ostpreußen. Königsberg wird eingeschlossen.
18. 3. : Beim bisher schwersten Luftangriff auf Berlin werfen amerikanische Bomber über 4000 t Bomben ab
22. 3. : Die Amerikaner besetzen Mainz.
25. 3. : Besetzung von Darmstadt durch amerikanische und französische Truppen.
29. 3. : Amerikaner besetzen Mannheim, Wiesbaden und Frankfurt a. M..
30. 3. : Einnahme von Danzig durch die Rote Armee.
1. 4. : US-Landung auf Okinawa.
1. 4. : Schließung des "Ruhrkessels", dessen deutsche Verteidigung am 18. April kapituliert.
7. 4. : Das Superschlachtschiff "Yamato" wird von amerikanischen Flugzeugen versenkt.
9. 4. : Königsberg kapituliert.
13. 4. : Einnahme Wiens durch die Rote Armee.
16. 4. : Beginn der russischen Offensive in Schlesien.
18. 4. : Magdeburg wird von den Amerikanern erobert.
19. 4. : Die Amerikaner erobern Leipzig.
19. 4. : Die 2. britische Armee erreicht bei Lauenburg die Elbe.
20. 4. : US-Truppen nehmen Nürnberg ein, die Stadt der Reichsparteitage der Nazis.
21. 4. : Russische Artillerie beginnt mit dem Beschuß des Stadtzentrums von Berlin
22.-24. 4. : Französische Truppen erobern Stuttgart und Ulm.
25. 4. : Bei Torgau an der Elbe treffen amerikanische und russische Truppen aufeinander
27. 4. : Seit dem Abend liegt die Reichskanzlei unter russischem Artilleriefeuer
28. 4. : Vergeblicher deutscher Entsatzangriff auf Berlin.
29. 4. : In Caserta (Italien) wird die Kapitulation der Heeresgruppe C gegenüber den alliierten Streitkräften unterzeichnet
30. 4. : Amerikanische Truppen erobern München
2. 5. : Die Kapitulation der Heeresgruppe C in Italien tritt um 14.00 Uhr in Kraft
2. 5. : General Weidling, der Kampfkommandant von Berlin, kapituliert und geht in Gefangenschaft
3. 5. : Britische Streitkräfte rücken in Hamburg ein
3. 5. : Rangoon, die Hauptstadt Burmas, wird von den Japanern geräumt.
4. 5. : Kapitulation der deutschen Streitkräfte im norddeutschen Raum, in Holland und Dänemark
5.-9. : Letzte Fahr deutscher Zerstörer und Schnellboote nach Hela, wo nochmals 43000 Menschen evakuiert werden können.
6. 5. : Die Festung Breslau kapituliert
7. 5. : Gesamtkapitulation der deutschen Wehrmacht im Hauptquartier von General Eisenhower in Reims durch Generaloberst Jodl, Generaladmiral von Friedeburg und General Oxenius.
7. 5. : 12.00 Uhr Die 12. deutsche Armee setzt über die Elbe und begibt sich in amerikanische Gefangenschaft.
8./9. 5. : Deutschland kapituliert Um 0.16 Uhr wird der Akt der Kapitulation in der militärtechnischen Schule in Berlin-Karlshorst vor Marschall Schukow und dem britischen Luftmarschall Tedder wiederholt.Der Krieg in Europa ist vorüber.23./24. und 25./26. 5. : Schwere Bombardierung Tokios durch US-Angriffe
22. 6. : Admiral Nimitz erklärt das Ende des organisierten Widerstands der Japaner auf Okinawa.
28. 6. : Auf Luzon, der größten Insel der Philipienen, erlischt der japanische Widerstand
24. 7. : Die letzten japanischen Einheiten auf Okinawa stellen den Kampf ein
26. 7. : Alliiertes Ultimatum an Japan.
6. 8. : Abwurf der ersten amerikanischen Atombombe auf die Stadt Hiroshima. 80 % der Stadt werden zerstört, 90000 Menschen sterben.
9. 8. : Abwurf der zweiten amerikanischen Atombombe auf Nagasaki. 60000 Menschen sterben
2. 9. : Kapitulation Japans An Bord des US-Schlachtschiffs "Missouri" unterzeichnen Vertreter Japans die Kapitulation.


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

14.11.2009 13:28
#8 RE: Chronik 1939 - 1945 Thread geschlossen


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen