Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 684 mal aufgerufen
 2.Weltkrieg
Ernesto Offline




Beiträge: 42

02.10.2010 21:49
RE: Das Unternehmen Barbarossa als Präventivkrieg ? Antworten

Als die deutsche Armee am 22. Juni 1941 die Sowjetunion angriff, wurde als offizielle Begründung seitens der nationalsozialistischen Regierung angegeben, man hätte einem russischen Angriff zuvorkommen wollen. Seit diesem Tag wird darüber diskutiert, ob es sich bei dieser Präventivkriegsthese um eine Propagandabehauptung gehandelt oder ob dieses Motiv wirklich eine Rolle gespielt hat.

Eure Meinung dazu ?

„Wer einen Staat schützen will, muß ihn verteidigungswürdig machen. Die Bürger leben und sterben ungern für ein Fragezeichen.“
André Malraux

Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

02.10.2010 22:59
#2 RE: Das Unternehmen Barbarossa als Präventivkrieg ? Antworten

Hitler propagandierte schon frühzeitig "Eroberung neuen Lebensraumes im Osten und dessen rücksichtslose Germanisierung"
Daran änderte auch der Deutsch-sowjetische-Nichtangriffspakt nichts
Hitler wollte nur den Rücken frei haben, bei seinem Angriff gegen den Westen und da wurde Polen mal schnell eben zwischen beiden aufgeteilt

so ganz das Unschuldslamm war Stalin nun wirklich nicht
nachdem vom Kuchen Polen ein ordentliches Stück abgeschnitten war, gings gegen Finnland

aber ich glaube nicht, das sie Deutschland angegriffen hätten, wenn Deutschland nicht den Krieg begonnen hätte


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

Cynredd ap Ifon Offline




Beiträge: 5.678

03.10.2010 00:46
#3 RE: Das Unternehmen Barbarossa als Präventivkrieg ? Antworten

Seeeeehr schwer zu sagen. Könnte ich mir bei Stalin sogar vorstellen. Ich vermute - meine Meinung -, Stalin wäre ein, zwei Jahre später gerne auf Seiten der Alliierten in den Krieg gezogen. 1941 kam ihm aber ein bißchen früh.

Trotzdem war die "Operation Barbarossa" nicht wirklich ein Präventivschlag. Hitler wollte den Krieg im Osten. Eigentlich nur den Krieg im Osten. Streng genommen war der Weltkrieg eher ein Betriebsunfall.

The Cynnide Chronicles

Kommentare zu den Chronicles

Tribunus Laticlavius Offline




Beiträge: 7.376

04.10.2010 19:39
#4 RE: Das Unternehmen Barbarossa als Präventivkrieg ? Antworten

Es war auf jeden Fall ein Präventivschlag gegen Russland! Stalin hoffte darauf - als er den Nichtangriffspackt abschloss - das Deutschland durch den Feldzug gegen Polen von den Engländern und Franzosen angegriffen wird.
Dadurch würden sich alle Nichtkommunisten gegenseitig schwächen oder gar aufreiben so das ein Vormarsch der Roten Armee von niemandem mehr aufzuhalten wäre.
Nicht vergessen, Russland hatte eine Ideologie die über die Welt verbreitet werden sollte!

Da Stalin kurz zuvor sein Offizierskorps masakriert hatte brauchte er Zeit um ein neues heranzubilden. Auch brauchte er mehr Panzer, Flugzeuge und Ausrüstung.
Um sich diese Zeit zu verschaffen willigte er vergnügt in einen Nichtangriffspackt mit seinem Erzfeind ein.

Das die Westmächte nicht, wie Stalin sich gewünscht hatte, Deutschland angriffen machte seinen gesamten Plan zunichte. Warscheinlich war Hitler da schlauer in seiner Berechnung der Gegner.

Das Deutschland am 22. September 1941 das Unternehmen Barbarossa startete war Stalin durchaus bewusst. Es ist eine Legende zu meinen die Russen wären unwissend gewesen und hätten keinen Widerstand geleistet bis die Wehrmacht vor Moskau stand.
Die Heeresgruppe Süd war seit dem 22. Sep in ununterbrochen harte Kämpfe verwickelt und erlitt große Verluste.
Womit Stalin nicht gerechnet hat war, das Deutschland auf seine schnellen Panzergruppen als Hauptstoßkeile setzen würde.
Die Schnelligkeit und auch Kühnheit dieser Panzertruppen war etwas ganz neues für die Russen.
Sie übernahmen diese Strategie übrigens und waren deswegen nachher so erfolgreich.

Wer mehr darüber wissen möchte dem empfehle ich den Buchband - Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht 1940-1945 in 8 Bänden.

81user Offline



Beiträge: 2

11.09.2012 15:18
#5 RE: Das Unternehmen Barbarossa als Präventivkrieg ? Antworten

Hallo,

was ist das beste Buch zum Thema "Unternehmen Barbarossa", eurer Ansicht nach?

Viele Grüße,
Leseratte!

[ Editiert von 81user am 31.01.13 19:52 ]

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz