Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 943 mal aufgerufen
 Funecke
Gaius Julius Caesar Offline



Beiträge: 290

09.05.2010 00:54
RE: Mittelalterwitze Antworten

Ein Löwe mit Magenknurren schleicht um einen Kreuzritter herum, der in seiner Rüstung eingeschlafen ist: "Schon wieder dieser Konservenfrass", mault er angewidert.

Ein Ritter rüstet zum Kreuzzug. Er legt seinem Burgfräulein den Keuschheitsgürtel an und übergibt den Schlüssel seinem zurückbleibendem Freund. So reitet er davon in die Fremde. Es dauert allerdings nicht lange, da holt ihn sein Freund ein:
"Du hast mir den falschen Schlüssel gegeben... "

Wie ist das Beamtentum überhaupt entstanden?
Im Mittelalter: Eine Stadt baut eine Brücke über den Fluß.
Die Bürger meinen, die Brücke muß bewacht werden. Sie stellen einen Wächter ein.
Die Bürger meinen, ein Wächter muß bezahlt werden. Sie stellen einen Finanzverwalter ein.
Die Bürger meinen, zwei Personen Personal müssen überwacht werden. Sie stellen einen Personalverwalter ein.
Die Bürger meinen, das ganze muß geleitet werden. Sie stellen einen Chef ein.
Kurz darauf stellen die Bürger fest, daß das ganze zu teuer wird. Sie entlassen den Wächter.....

Am Brückengeländer lehnt ein Gaukler und singt vor sich hin: "Dreiundzwanzig tralala, dreiundzwanzig tralala..."
Ein daherreitender Ritter steigt ab und fragt ihn: "Warum singt Ihr denn ständig dreiundzwanzig tralala?"
"Na dann schaut doch ´mal hinunter!"
"Ich sehe nichts."
"Ihr müßt Euch tiefer beugen."
"Ich sehe immer noch nichts."
"Noch tiefer! Tiefer...
...vierundzwanzig tralala, vierundzwanzig, tralala..."

Zwei Raubritter treffen sich.
"Wisst Ihr bereits, wer gestorben ist?" fragt der eine.
Meint der andere: "Mir ist jeder recht!"

Es klagt der Raubritter in der Schenke:
“Ich hab´ vielleicht ´ne Pechsträhne!”
“Wieso denn das?”
“Vor drei Tagen ist meine Frau gestorben und heute morgen ist mir auch noch ein voller Krug Schnaps aus der Hand gefallen und zerbrochen!”


"Libenter homines id, quod volunt, credunt."
Die Menschen glauben gerne das, was sie wollen.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz